Wäller Lauf-Cup 2015 mit guter Bilanz. Alle Veranstalter sind auch 2016 wieder dabei.

Montabaur. Nach dem elften Wertungslauf zum Ende der Wäller Lauf-Cup 2015 beim 10,5 km-Lauf beim Hachenburger Löwenlauf hat Volker Kram (Montabaur), Beauftragter des Leichtathletikkreises Westerwald für den Wäller Lauf-Cup, die Auswertung aller Wertungsläufe vorgenommen und damit stehen mit Susan Klimpke und Thomas Klein die diesjährigen Sieger fest.

Bei den Frauen steht nach 2013 und 2014 auch in dieser Saison die W-35-Läuferin Susan Klimpke (TV Rennerod) mit 386 Punkten als Gewinnerin fest und konnte damit einen dreifachen Erfolg sicherstellen. Die Grundlage zu ihrem erneuten Erfolg legte Susan Klimpke mit ihren drei Wertungssiegen bei den Läufen in Neuhäusel, Boden und beim Töpfermarktlauf in Ransbach-Baumbach. Rang zwei ging an Isabella Ehl (SC Dreikirchen) mit 378 Punkten und sie wurde bereits in der Saison 2013 schon einmal Zweite, als Läuferin der Seniorenklasse W 40. Sie kam zu zwei Gesamtsiegen und zwar in Rennerod und in Langenbach. Rang drei ging - wie bereits in der Saison 2014 an die Jugendläuferin der Klasse U 20, Marie Hammer (TV Schwarz-Weiß Meudt) mit der Punktzahl 352. Vierte in der Wertung wurde Elise Baldus - Seniorin der Klasse W 50 - vom Lauftreff Alpenrod-Nistertal mit 310 Punkten. Rang fünf mit 309 Zähler erreichte die W 45-Starterin Tanja Strunk (DJK Marienstatt) und Rang sechs wurde gleich zweimal vergeben, denn auf jeweils 278 Punkten kam die W 45-Starterin Karin Holzhäuser (Lauftreff Alpenrod-Nistertal) und ihre Vereinskollegin, Anja Hüsch, die der Klasse W 50 angehört. Zu erwähnen ist noch, dass alle Platzierten bis Rang neun auf jeweils acht Teilnahmen bei den Wertungsläufen kamen.  Mit Renate Käufer ebenfalls Lauftreff Alpenrod-Nistertal konnte sich mit der W 55-Starterin eine weitere Läuferin mit 113 auf Rang 17 platzieren und das war ein schönes Mannschaftergebnis für die Läuferinnen aus Alpenrod. An allen elf Wertungsläufen nahm Anna Kostin (Sportfreunde Puderbach) als Läuferin der Klasse W 55 teil und holte sich mit insgesamt 219 Zähler Rang zehn in der Gesamtwertung der siebzehn Frauen.  

Der Sieg bei den Männer ging wie bereits in der Cup-Serie 2013 an Thomas Klein (LG Alsbach) mit ebenfalls 386 Punkten aus acht Wertungsläufen, wobei er die Läufe in Neuhäusel, in Boden und in Wallmerod jeweils als Gesamtsieger beenden konnte. Rang zwei gab es für Matthias Neuburger (LG Bambule Westerwald), der als M 40-Läufer zehn Starts vorweisen kann und lediglich den Lauf in Neuhäusel ausgelassen hat. Bei allen bisherigen Wertungen lief sich Neuburger viermal unter die ersten drei Platzierten: in 2009 und 2012 Dritter und 2013 und 2014 jeweils Zweiter. Dritter der Männerwertung ist Florian Reusch (Großmaischeid) mit acht Starts und 305 Punkte als Läufer der Kategorie M 35. Neun Läufe absolvierte Matthias Stahl (Bad Marienberg) und erreichte in der Klasse M 30 als Vierter 274 Punkte. Mit neun Starts arbeitete sich der M 65-Läufer Reiner Ströder (TV Ransbach) von Lauf zu Lauf nach vorne und mit 236 Punkten wurde er dafür mit Rang fünf belohnt. Ralf Blank (Lauftreff Sportfreunde Höhr-Grenzhausen) kam mit 210 Punkten auf Rang sechs und war als M 50-Starter, einer der drei Läufer die alle elf Wertungsläufe absolvierten. Die weiteren Starter mit elf Läufen sind Josef Mittler (Wäller Renntiere Wiesensee) - M 55 - (Rang 23 mit 58 Punkten) und Josef Hanz (Lauftreff Alpenrod-Nistertal), der als M 80-Starter auch alle Läufe in seiner Altersklasse gewinnen konnte und mit 14 Punkten Rang 31 aller 39 Läufer einnimmt.

Insgesamt haben 57 Läufer und Läuferinnen die Teilnahme von vier Läufen im Wertungsmodus erfüllt und davon belegten 50 Starter die Ränge eins bis drei in ihren Altersklasse und somit gibt es in der Saison 2015 einundzwanzig Altersklassensieger.

Der Nachwuchscup im aktuellen "Wäller Lauf-Cup" wurde 2014 eingeführt und mit zwei erfolgreichen Teilnahmen konnten man schon in die Wertung kommen. Waren es im Jahre 2014 noch 23 Nachwuchsläufer in der Wertung, so schafften dies in der Saison 2015 beschämende vierzehn Starter. Chiara Lemle (TuS Hachenburg) lief alle elf Wertungsläufe mit und wurde damit Zweite bei den Schülerinnen W 10 mit 39 Punkten. Laura Kuhn (SSC Koblenz-Karthause) kam mit fünf Wertungsläufen auf 40 Punkte in der Klasse W 10 und wurde Erste. Ebenfalls auf 40 Punkte kam Leon Brinkmann (TV Rennerod) mit vier Starts in der Klasse der Schüler M 10. Danica Noll (WSG Bad Marienberg) wurde mit 38 Punkten Erster der Schülerinnen W 13 mit vier Starts und Ricarda Hübinger (TuS Montabaur) konnte dreimal ihre Läufe in der Klasse W 11 gewinnen und kassierte dafür 30 Punkte.

Nach diesem mageren Ergebnis wird es den "Wäller Lauf-Nachwuchscup" in der Saison 2016 wohl nicht mehr geben, es sei denn es findet sich ein anderer Ausrichter und die Vereine nehmen mit ihren Nachwuchsläufern daran teil. Für den "Wäller Lauf-Cup 2016" sind die Weichen gestellt, denn alle elf Ausrichter sind wieder mit von der Partie und so wird es im kommenden Jahr eine achte Wertungsrunde geben.

Die Abschlussveranstaltung zum "Wäller Lauf-Cup 2015" mit der Siegerehrung findet am 7. November ab 19.00 Uhr in Wallmerod in der Gaststätte "St. Hubertus" statt. 

Wir danken unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung